Weiterer Gelsenkirchener Verein profitiert vom NRW-Programm „Moderne Sportstätten 2022“

21.01.2022, 11:24 Uhr

Andreas Batzel: Die Tennisabteilung des SSV Buer erhält 97.500 € für erforderlichen Umbau

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die CDU-geführte Landesregierung das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat. Damit sollen die Vereine in NRW eine Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können. Mit der neuesten Förderentscheidung vom 18.01.2022 stehen weitere Förderbeträge fest.
 

 Dazu erklärt Andreas Batzel, sportpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion:

 „Das sind erneut gute Nachrichten für den Sport in Gelsenkirchen. Mit dem neuesten Förderbescheid stehen die Fördersummen für diverse weitere Vereine fest.  Auch dieses Mal profitiert Gelsenkirchen.  Der Spiel- und Sportvereinigung Buer 1907/28 e.V. (Tennis, Behindertensport) hatte für einen behindertengerechten Umbau der Umkleide-, Dusch- und Sanitäranlagen und für die Zuwegung eine Förderung beantragt. Nun steht fest, dass der Verein für die Maßnahme eine Förderung i.H.v. 97.500 € aus dem NRW-Programm erhalten wird.

 Mit dem Förderbescheid können die Verantwortlichen der Vereine mit den Arbeiten beginnen. Ich freue mich über diese Förderung! Die seitens der CDU-geführten Landesregierung bereitgestellten Mittel ermöglichen Vereinen, die Sportstätten zu sanieren und zu modernisieren, was dringend erforderlich ist. Wir wünschen dem Verein viel Erfolg bei der Umsetzung der Sanierungsarbeiten!“