ÖPNV-Rettungsschirme von Bund und Land sichern Angebot auch in GE

25.03.2021, 15:40 Uhr

Heinberg: Lokale Partner des VRR können auf Ihre Stammkunden zählen

Das Jahr 2020 war in allen gesellschaftlichen Bereichen geprägt von der Corona-Pandemie und hat auch die gesamte ÖPNV-Branche enorm herausgefordert. Und auch 2021 bleibt anscheinend ein schwieriges Jahr, wenn es um das Thema „moderne und zukunftsfähige Mobilität“ geht, wie Wolfgang Heinberg, Vertreter der Stadt GE in der Verbandsversammlung des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) und Mitglied im Verwaltungsrat der VRR AöR. Wolfgang Heinberg: „Um die Mobilität der Menschen zu sichern, gewährleisten die Verkehrsunternehmen im VRR, also auch die Bogestra und die Vestische, seit Beginn der Krise eine stabile Grundversorgung und erbringen 100 Prozent des Verkehrsangebotes – und das bei niedrigen Fahrgastzahlen. Aktuell liegen die Zahlen bei 30 Prozent im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit. Der Nahverkehr ist auch im Ruhrgebiet systemrelevant und auch und bewiesenermaßen in der Corona-Krise leistungsstark. Und die Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen bei den Verkehrsunternehmen im VRR, angefangen bei Hygienekonzepten, Fahrzeugumbauten, erhöhten Reinigungsintervallen bis hin zum stabilen Betrieb haben gezeigt, dass die Branchengemeinschaft selbst in Krisenzeiten im Sinne der Fahrgäste funktioniert“.

Die Einnahmeausfälle der Unternehmen im VRR von 233,5 Millionen Euro, bei ursprünglich erwarteten Verkehrserträgen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro, konnten durch die von Bund und Land zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel im Rahmen des Corona-Rettungsschirms aufgefangen werden. Nur dadurch war die Finanzierung des ÖPNV im VRR für das Jahr 2020 gesichert. Und, so Wolfgang Heinberg: „Über 90 Prozent der Abonnentinnen und Abonnenten sind in der schwierigen Zeit den ÖPNV-Unternehmen treu geblieben. Ein deutlicher Vertrauensbeweis in den ÖPNV und Ansporn für zukünftige Entwicklungen." Und da steht das Thema Klimaschutz besonders im Focus. Wolfgang Heinberg: „Für das Thema Klimaschutz ist der ÖPNV von wichtiger Bedeutung. Denn der Nahverkehr ist nicht einfach ein Beförderungsmittel, sondern leistet auch einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emmissionen.“